Angebot

Psychologogische Beratung

Psychologische Beratung bietet die Möglichkeit zu konkreten Fragestellungen innerhalb eines Lebensbereiches (Beruf, Beziehung, Familie, Gesundheit, etc.) Antworten zu finden und neue Impulse zu setzen. Dadurch können Sie neue Sichtweisen und Lösungsansätze individuell erarbeiten, um diese in einem für Sie passenden Zeitrahmen umsetzen zu können.

Die psychologische Beratung umfasst im Durchschnitt 3 bis 5 Termine (á 60min).
Kosten pro Sitzung (á 60min): € 90.- (Es ist keine Rückvergütung mit der Krankenkasse möglich)

 

Klinisch-Psychologische Diagnostik

Die klinisch-psychologische Diagnostik erlaubt aufgrund von standardisierten Fragebögen und Tests eine Hilfestellung bei der Diagnosefindung und weiteren Behandlungsmöglichkeiten in Bereichen der Leistung, Persönlichkeitsentwicklung und auffälligen Verhaltensmustern.

Der zeitliche Umfang einer Diagnostik ist von der konkreten Fragestellung abhängig und umfasst ein ausführliches Gespräch sowie die Bearbeitung von Fragebögen und von Testmaterial.

Im Schnitt sind dazu 3-5 Termine (á 60min) notwendig.
Kosten pro Sitzung (á 60min): € 140.- (Inkl. schriftlichem Befund)

 

Psychologische Behandlung

Durch eine psychologische Behandlung finden Sie Unterstützung in schwierigen und krisenhaften Lebenssituationen. Nach einem ausführlichen Gespräch zur Klärung der Problemlage, der Zielsetzung und den Behandlungsmethoden werden in regelmäßigen Einzelsitzungen (á 60min) Ihre individuellen Zwischenziele erarbeitet. Ziel ist es im Allgemeinen, in einem überschaubaren Zeitrahmen neue Lösungs- und Verhaltensmuster zu erarbeiten, sowie neue Sichtweisen und Einstellungen zu integrieren. Dadurch wird es Ihnen möglich, mit den Herausforderungen des Lebens wieder konstruktiver umzugehen und sich wohler zu fühlen.

Kosten pro Sitzung (á 60min): € 90.-
(Es ist keine Rückvergütung mit der Krankenkasse möglich)

 

Behandlung von Traumafolgestörungen

Probleme im Alltag, die durch eine Traumatisierung erfolgen, brauchen eine behutsame Herangehensweise. Durch Erklären, wie es aufgrund des menschlichen Stresssystems zu den Folgen und Symptome von traumatisierenden Situationen kommt, kann das eigene Verhalten besser eingeordnet werden. Traumatherapeutische Interventionen zielen unter anderem darauf ab, eigene Ressourcen zu aktivieren, um das Erlebte gut integrieren zu können. Spezielle Traumatherapeutische Methoden (z.B. EMDR – Eye Movement Desensitization and Reprocessing oder SCREEN (Bildschirm) – Technik) sind erwiesenermaßen effektive und effiziente Verfahren in der Behandlung von Traumafolgestörungen und weiteren dysfunktional gespeicherten Erinnerungen.

Nicht nur traumatisierende Einzelerlebnisse können wieder integriert werden, auch frühkindliches Erleben von Misshandlung, Vernachlässigung und Missbrauch kann traumatherapeutisch behandelt werden.

Kosten pro Sitzung (á 60min): € 90.-
(Es ist keine Rückvergütung mit der Krankenkasse möglich)

 

Supervision (Einzeln/Gruppe)

Durch Supervision ist es möglich das eigene berufliche oder ehrenamtliche Handeln zu reflektieren und zu verbessern. Inhalte sind die praktische Arbeit, die Rollen- und Beziehungsdynamik zwischen Mitarbeiter und Klient, die Zusammenarbeit im Team oder auch in der Organisation.

Insbesondere der psychotraumatologische Fokus kann in der Arbeit mit Menschen neue Sicht- und Handlungsweisen eröffnen.

Kosten Supervision (Einheit á 45min): € 140.- (exkl. 20% Ust)

 

Selbsterfahrung (Einzeln/Gruppe)

Selbsterfahrung ist ein Ausdruck für das Kennenlernen und Reflektieren über das Erleben und Agieren der eigenen Person insbesondere in herausfordernden Situationen. Gerade in psychosozialen Berufen steht man regelmäßig persönlichen und situativen Herausforderungen gegenüber, die einen an die eigenen, individuellen Grenzen bringen. Durch das Kennenlernen der eigenen Grenzen, das kontrollierte und begleitete Verschieben dieser Grenzen können die persönlichen Handlungsweisen und die individuelle Komfortzone erweitert werden.

Ergänzt wird dieses Angebot durch die Möglichkeit der körperorientierten Erfahrungen durch die Integration des Sportkletterns in die Selbsterfahrung. Die Konfrontation mit den Themen Sicherheit, Kontrolle, Angst und Wahrnehmung wird sowohl in Gesprächen vorbereitet, wie auch reflektiert.

Eine weitere Form der Selbsterfahrung ist der angeleitete Rollentausch, in dem man in der Klientenrolle die anzuwendenden Arbeitsweisen und Methoden an sich selbst erfährt. Ergänzend wirkt hier die traumatherapeutische Möglichkeit eigene belastende Erfahrungen in Einzelsitzungen zu reflektieren und zu verarbeiten.

Die Kosten orientieren sich nach den individuellen Bedürfnissen und werden dementsprechend kalkuliert.

 

Seminare / Vorträge

Ein wichtiger Teil meiner Tätigkeit ist es auch die Erkenntnisse der Psychotraumatologie, Traumapädagogik und Bindungstheorie in Form von Vorträgen, Workshops und Seminaren weiter zu geben.
Nähere Informationen dazu auch unter Institut für Trauma- & Ressourcenarbeit ITRA-GRAZ 

Kosten sind abhängig von der individuellen Seminargestaltung und der Entfernung von Graz